zurück/ back

Gitarrentypen

> Home Gitarre, Jürg Hochweber

Klassische Gitarre (oder einfach 'normale' Gitarre),
Nylonsaiten, in verschiedenen Mensuren erhältlich (= Länge der schwingenden Saite). Preise 100 bis 10000 €.

Klassische Gitarre mit Cut-away ('Wegschnitt'), um die Bünde 13-19 besser zu erreichen. Nylonsaiten.

Elektrogitarre ohne Resonanzkörper, dünne Stahlsaiten,  Mensurlänge 62- 65 cm. Der Klang hängt hauptsächlich von den Tonabnehmern und Verstärkern ab. Der Hals kann mit einer Schraube gerade eingestellt werden.

Westerngitarre, dickere Stahlsaiten als Elektrogitarre. Kann sowohl mit dem Plektrum als auch mit den Fingern gezupft werden. Ist nicht so geeignet als Einstiegsinstrument.

10 saitige Gitarre von Chiavi. Die 4 zusätzlichen Bass-Saiten können je nach Bedarf gestimmt werden, etwa  A-B-C-D.
Auch 13-saitige Modelle.

Elektrobass, 4 Saiten, die eine Oktave tiefer klingen als die 4 tiefen Gitarrensaiten. Historisch gesehen vom Kontrabass abgeleitet, nicht von der Gitarre.

Oktavgitarre, Nylonsaiten, eine Oktave höher gestimmt als die normale Gitarre.
Ist aber nicht als Kindergitarre gedacht. Besonders im Ensemble-Spiel verwendet.

Ukulele, 4 Saiten.
g-c-e-a  oder  a-d-fis-h.
Die Tenor-Ukulele ist etwas größer und ist auf d-g-h-e gestimmt. Die 4. Saite ist meist eine Oktave höher gestimmt, klingt also am zweithöchsten.

Halbakustische Gitarre (Semi-acoustic).
Wie eine Elektrogitarre, aber mit einem kleinen Resonanzkörper.

Frameworks- Gitarre mit Tonabnehmern. Ohne Korpus, der Rahmen kann entfernt werden. Gut als Reisegitarre, ist angenehm zu spielen wegen leichtem Gewicht.
Modelle mit Nylon oder Stahl.

 

Merke: eine Gitarre sollte immer angenehm und locker  zum spielen sein. Krafteinsatz und Würgerei ist nicht nur schmerzhaft, sondern führt zu falscher Haltung. Leider spielen die meisten Leute auf ungeeigneten oder falsch  eingestellten Gitarren. (Also lieber kleinere Mensur wählen, weichere Saiten, niedrige Saitenlage, schmalen Hals, richtige Technik, instrumentgerechte Musik).
AnfängerInnen sollten mit Nylonsaiten spielen, da diese leichter zu greifen und vor allem besser zum zupfen sind. Und bei Nylonsaiten-Gitarren sind alle möglichen Mensurlängen erhältlich, bei Stahlsaitengitarren meist nur Mensuren von 63-65 cm. Eine Nylonsaiten-Gitarre darf nicht mit Stahlsaiten bespannt werden, eine Stahlsaitengitarre nicht mit Nylonsaiten!
Es gibt auch klassische Gitarren mit Tonabnehmern.

Eigentlich kann auf jedem Gitarrentyp fast jede Stilrichtung gespielt werden. Die Bezeichnungen "Westerngitarren" oder "Klassikgitarren" sind also etwas irreführend.

Der Begriff Akustikgitarre ist nicht klar definiert. Gewisse Leute verstehen darunter einfach jede unverstärkte Gitarre, andere meinen damit eine Westerngitarre.

Eine Flamencogitarre ist eigentlich eine klassische Gitarre, nur hat die Decke zwischen Steg und Schall-Loch einen Plastikbelag, um das Holz zu schützen, weil dort mit den Fingernägeln geklopft wird.

Unter einer Jazzgitarre versteht man manchmal eine Elektrogitarre mit Resonanzkörper. Aber natürlich kann man auch auf andern Gitarren Jazz spielen.

Eine spanische Gitarre ist das Gleiche wie eine klassische Gitarre.

Eine Konzertgitarre ist das Gleiche wie eine klassische Gitarre, der Name suggeriert einfach eine hohe Qualität.

 

Spezialitäten:

Chitarrone von F. Krüger

Lyragitarre

home